WHA bleibt weiterhin erfolgreich

WHA bleibt weiterhin erfolgreich

Das Niederösterreich-Derby gegen Union APG Korneuburg war lange Zeit ein spannendes Spiel und nichts für schwache Nerven. Die Damen des ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WIENER NEUSTADT erwischten zwar einen guten Start und legten auch vor, aber die Gäste erwiesen sich als erstaunlich hartnäckig und kamen immer wieder heran. Bei einem Spielstand von 10:9 wurden die Seiten gewechselt. Nach Wiederanpfiff zeigte sich anfänglich ein ähnliches Bild. Die Heimischen legten vor, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Plötzlich kehrte Nervosität in das Wiener Neustädter Angriffsspiel ein und ehe man sich versah hatten plötzlich die Gäste in der 38. Minute mit 13:14 die Nase vorn. Diese Führung der Gäste erwies sich aber als Weckruf für die Schuster-Sieben. Über den Kampfgeist fingen sich die Wiener Neustädterinnen. In der Deckung wurden die Reihen dicht gemacht und vorne wurde die Effizienz der Chancenverwertung wieder erhöht. Mit diesem einfachen aber feinen Rezept drehten Lisa Heidinger & Co die Partie wieder in ihre Richtung und lagen 8 Minuten vordem Spielende wieder mit 4 Toren in Front.Diese Führung ließen sie sich auch nicht mehr nehmen.

Am Ende stand ein 22:17-Sieg auf der Anzeigetafel und Wiener Neustadts Cheftrainer Klaus Schuster freute sich über den nächsten Punktezuwachs: „Der Knackpunkt in diesem Spiel war einmal mehr unser Kampf- und unser Teamgeist. Die Mädels haben in der Deckung wirklich gerackert, dazu hat Torfrau Katja Rauter mit ihren Paraden in den entscheidenden Momenten ihren Vorderleuten den nötigen Rückhalt geboten. Mit ihrer starken Leistung als Kollektiv haben sich unsere Mädels den Sieg erarbeitet und letztendlich damit auch verdient.“

Spielprotokoll

Mehr Fotos zum Spiel findet ihr auf unserer Facebook-Seite und auf Sportreport