U13 mit blütenweißer Weste zur Staatsmeisterschaft

U13 mit blütenweißer Weste zur Staatsmeisterschaft

Die Rechtsanwalt Rivo Killer U13 bleibt auch im letzten Spiel der Saison ungeschlagen. In allen 20 Partien gingen sie als Sieger vom Feld.
Jedoch, heute in Bad Vöslau waren sie sehr gefährdet diesen Rekord zu vergeigen. Im Wissen, die Landesmeisterschaft bereits gewonnen zu haben, gingen sie sehr lässig, fast überheblich ans Werk und glaubten das Spiel im Vorbeigehen gewinnen zu können. Das ließen sich die Vöslauer aber nicht gefallen und nutzten die ganzen Schlampigkeitsfehler konsequent aus. Nachdem sie gegen Ende der ersten Hälfte ein wenig konzentrierter ans Werk gingen und mit einer 3 Tore Führung in die Pause gingen, sah es so aus, als fingen sie wieder an, wie gewohnt guten Handball zu spielen. Weit gefehlt! Die Vöslauer kamen konzentrierter aus der Pause und glichen bald wieder aus, dadurch schlich sich noch mehr Krampf und Verunsicherung ins Spiel. In dieser Phase ging fast jeder Wurf Richtung Tor an die Stange, so lag Vöslau 10 Minuten vor dem Ende mit 16:14 in front. Hier nahmen die Trainerinnen eine Auszeit und wie es scheint hatten sie die richtigen Worte und die richtigen Anweisungen parat. Die jungen Damen begannen endlich Handball zu spielen, ließen kein Gegentor mehr zu und scorten selber 5 mal. So gewannen sie am Ende mit 19:16 auch ihre letzte Meisterschaftspartie. Jetzt heißt es volle Konzentration auf die Vorbereitungen zur Heim Staatsmeiserschaft am 2. und 3. Juni in der Anemonenseehalle.