Aus im CUP-Viertelfinale

Aus im CUP-Viertelfinale

Für das CUP-Viertelfinale am frühen Nachmittag des vergangenen Sonntags hatten sich die Damen des ROOMZ HOTELS ZV Handball Wiener Neustadt viel vorgenommen. Winkte doch die Chance mit Heimvorteil gegen Dornbirn den Aufstieg ins Semifinale zu schaffen. Letztendlich platze aber der Traum von Semifinale und man stand am Ende mit leeren Händen da. Die Spielerinnen und auch das Trainerduo konnte einem schon irgendwie leid tun. Hatte man  doch die Trainingsarbeit auf dieses wichtige Spiel hin fokussiert. Der Start misslang völlig und die Gäste aus dem Ländle lagen plötzlich mit 1:4 in front. Dann ging aber ein Ruck durch das Team und mit einem 5.0 Lauf konnte man sich wieder in Führung bringen. Die Dornbirnerinnen ließen sich aber nicht abschütteln und lagen zur Pause sogar wieder mit 14:15 in Front. In der zweiten Halbzeit ging es weiter hin und her. 15 Minuten vor Schluss ging kurzzeitig die Konzentration verloren und die Gäste setzten sich auf +6 ab. Damit war dann das Schicksal auch schon besiegelt. Unsere Damen kämpften aber weiter bis zum Schluss und versuchten noch einmal das Unmögliche möglich zu machen. Letztendlich blieb diese Mühe aber unbelohnt und wir mussten die bittere Pille des Ausscheidens im CUP-Viertelfinale schlucken.

Wiener Neustadts Cheftrainer Norbert Antal nach dem Spiel: „Auch heute haben wir wieder gesehen, dass in der Mannschaft viel Potential steckt, wir dieses aber in den entscheidenden Phasen nicht zur Gänze abrufen können. Hier müssen wir noch viel arbeiten. Die Mannschaft hat toll gekämpft. Diese Niederlage schmerzt natürlich sehr. Jetzt müssen wir diese wieder aus den Köpfen bekommen und uns auf die kommenden Aufgaben konzentrieren. Wir haben noch eine nahezu komplette Frühjahrssaison vor uns. In dieser wollen wir noch einmal alles geben und uns so weit wie möglich in der Tabelle verbessern.“

Spielprotokoll