U18 startet schwach gegen Union Korneuburg

U18 startet schwach gegen Union Korneuburg

Unsere SPARKASSE WIENER NEUSTADT U18er Handballerinnen wollten beim Heimspiel gegen Union Korneuburg  den Rückstand an die Tabellenspitze der NÖ Landesmeisterschaft verringern. Dieses Vorhaben war jedoch bald nach Spielbeginn nicht mehr zu erkennen. Verkrampft und teilweise chaotisch agierten die Heimischen auf dem Parkett. Die Würfe verfehlten viel zu oft das Ziel, die Defensive löchrig und viel zu langsam, so hatten die Union Spielerinnen in der ersten Halbzeit bereits einen aus Neustädter Sicht nicht notwendig hohen +6 Vorsprung (10:16).

Nach Wiederbeginn spielte die Holly Sieben endlich so Handball, dass man das ursprüngliche Vorhaben wieder erkennen konnte. Mit einer wiedererwachten Mannschaftsleistung und tollen Paraden von Torfrau Nati wurde den Gegnerinnen Paroli geboten. Nach acht Spielminuten war der Rückstand egalisiert (20:20), es wurde hart gefightet, das Spiel war wieder interessant. Den längeren Atem hatten allerdings doch die Angereisten, die in den Schlussminuten einen knappen Vorsprung verteidigen konnten. Endergebnis 29:32.

 

Trainer Max Holly: „ Die sehr gute Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit tröstet über die verpatzte Erste etwas hinweg. Schade um die verpassten Meisterschaftspunkte, denn Korneuburg wäre mit einem besseren Start durchaus zu schlagen gewesen.“

Spielprotokoll

Tabelle U18w NÖ